Schnellnavigation:

onlinetaste
Zur Väterseite

Multiplikatorenfortbildungen

 

Ziel ist es, den TeilnehmerInnen unserer Seminare eine altersgerechte Pädagogik und Didaktik zu zeigen, die es ermöglicht, den Kindern und Jugendlichen einen positiven Zugang zu Sexualität zu eröffnen.

 

 

Fortbildung für LehrerInnen in der Grundschule

 

Für wen:

Das Passauer Konzept richtet sich an Lehrkräfte der 4. Jahrgangsstufe.

 

Teil 1: Der Workshop soll einen Zugang zur kindlichen Sexualität nahe bringen. Dem erwachsenen Ansprechpartner für die Kinder fällt es somit leichter, angstfrei in adäquater Form zu agieren bzw. zu reagieren. Der Workshop zeigt Ideen und Wege auf, wie sexualpädagogisches Wissen „be-greifbar “vermittelt werden kann. Er findet am Anfang des Schuljahres in den Räumen der Beratungsstelle statt.

Nächster Termin:  21.09.2017

 

Teil 2: Die Teilnehmer des Workshops haben die Möglichkeit, an Unterrichtseinheiten teilzunehmen, bei denen wir während des Schuljahres in ihre Schulklasse kommen und 4 Unterrichtseinheiten  zum Thema Sexualität gestalten. Die Inhalte orientieren sich dabei an den Vorgaben des Lehrplans Heimat- und Sachkunde für die 4. Klassen. Die Lehrkräfte haben so die Möglichkeit, die Inhalte des Workshops in der Interaktion mit ihren Schülern zu erleben.

Termine Unterrichtseinheiten von November 2017 bis Juni 2018

 

Teil 3: Bei einer Nachbereitung treffen sich die Teilnehmer, die Teil1 und Teil2 bereits absolviert haben, am Ende des Schuljahres in unserer Beratungsstelle. Ziel ist dabei, den gegenseitigen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, sowie die Gelegenheit zu bieten, bei noch fehlender Sicherheit ergänzende Hilfen zu erwerben. 

Nächstes Treffen: wird noch bekannt gegeben

 

 

Fortbildung für Multiplikatoren

 

Für wen:

Die Seminare richten sich an Lehrkräfte aller Jahrgangsstufen, LehramtsanwärterInnen, ErzieherInnen, usw.

und werden mit verschiedenen Themenschwerpunkten angeboten. Sie bauen nicht zwingend aufeinander auf, können also unabhängig voneinander belegt werden.

 

Teil 1: Entwicklung in der Pubertät

 

Teil 2: Verhütung/ §219

 

Teil 3: "Alles Schweinskram oder was?" -

            Sexuelle und pornographische Reizworte im Unterrichtsgespräch

  • Die TN erleben Entlastung bei einem schwierigen Thema 

  • Die TN erhalten Ideen und Anregungen, sexualpäd. Themen in die Gestaltung ihres (altersgemäßen, lebensnahen und interessanten) Berufsalltag einzubinden.
  • Sie erfahren eine Ergänzung .
  • Sie lernen eine adäquate Sprache für Sexualität, die versucht dem unterschiedlichen Wissensstand sowie Sozialisation der Kinder und Jugendlichen gerecht zu werden.
  • Die TN erhalten im Rahmen der Seminarreihe die Möglichkeit sich mit ihrer eigenen Grundhaltung / Sozialisation bzgl. Sexualität auseinanderzusetzen.

Sie erfahren Unterstützung bei der Ausübung ihres Informations- und Erziehungsauftrags, der Ihnen vorgegeben ist.

 

Termine auf Anfrage

 

Kontakt: Marianne Moser, Diplom Sozialpädagogin FH, Tel.: 0851/37362